Christoph Schiffers wurde 1978 geboren. Er nahm mit großem Erfolg am Dirigentenlehrgang (C 3) an der Landesmusikakademie NRW in Heek teil.

Er studierte Blasorchesterleitung am Conservatorium Maastricht bei Pierre Kuijpers mit dem Abschluss „Bachelor of Music“.

Sein  Kapellmeisterstudium an der Folkwang-Hochschule für Musik in Essen bei Prof. David de Villiers schloss er im Februar 2009 mit Auszeichnung ab. Konzerte mit den Bochumer Symphonikern und den Bergischen Symphonikern gehören zur Liste seiner Dirigate. Mit diesen Orchestern führte er unter anderem Werke von Johannes Brahms, Richard Strauss, Peter I. Tschaikowsky, Wolfgang Amadeus Mozart sowie von Claude Debussy, Franz Lehár und Zoltán Kodály auf. Dazu gehören Solo-Werke, Sinfonien, Suiten und Ouvertüren. Am 11. Februar 2009 dirigierte er in der Uraufführung des „Concerto for Accordion and String Orchestra“ des japanischen Komponisten Makoto Nomura die Bochumer Symphoniker.

Die bläservielharmonie hambach leitete Christoph Schiffers von 1999 bis 2009

zurück zur Übersicht